GIS

GIS im Netzverbund des Landkreises Wittmund

 

Sonstige Waren

Neben den allgemeinen Vorschriften gibt es auf Grund besonderer Ereignisse spezielle Vorgaben für bestimmte Einfuhren sonstiger Produkte. Für die Einfuhren der nachstehenden Waren ist die Grenzkontrollstelle amtlich gelistet, Details siehe Links auf dieser Seite oben links:

  1. Kunststoffküchenartikel aus Polyamid- und Melamin aus China und Hongkong 
  2. Einfuhr von Guarkernmehl mit Ursprung oder Herkunft aus Indien
  3. Einfuhr von Erzeugnissen, die Milch, Milcherzeugnisse, Soja oder Sojaerzeugnisse enthalten sowie Ammoniumbicarbonat mit Ursprung oder Herkunft aus China
  4. Einfuhr bestimmter Lebensmittel aus bestimmten Drittländern wegen des Risikos einer Aflatoxin-Kontamination.
  5. Einfuhr von Lebensmitteln aus bestimmten Regionen Japans nach dem Reaktorunfall in Fukushima.
  6. Einfuhr von Reis aus China


HINWEIS: Einfuhr von Futtermitteln pflanzlicher Herkunft und von Zusatzstoffen zur Verwendung in Futtermitteln

Die Kontrolle der Einfuhren von bestimmten Futtermitteln pflanzlicher Herkunft und der Einfuhr von bestimmten Zusatzstoffen, die zur Verwendung in Futtermitteln vorgesehen sind, ist innerhalb der Europäischen Union durch verschiedene Verordnungen geregelt worden.
Das Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) und nicht der Zweckverband Veterinäramt JadeWeser nimmt die Aufgabe der Einfuhrkontrollen dieser Futtermitteln nach vorheriger Anmeldung vor. 
Welche Einfuhren / Waren der Kontrolle unterliegen, ist auf der Internetseite der Futtermittelüberwachung (www.laves.niedersachsen.de) ersichtlich. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zum Verfahren, zur Anmeldung und zu den Kontaktdaten / Ansprechpartnern des LAVES / der Futtermittelüberwachung (Dezernat41@laves.niedersachsen.de). 


    

 

 

Benutzer: anmelden