GIS

GIS im Netzverbund des Landkreises Wittmund

 

Tuberkulose des Rindes

Deutschland ist nach den Vorgaben des internationalen Tierseuchenamtes (OIE) offiziell tuberkulosefrei. Nach der Definition der OIE bedeutet dies, dass mehr als 99,8% der Rinderbestände seit 10 Jahren amtlich anerkannt frei von Tuberkulose sind und sich > 99,9% der Rinder in diesen Beständen befinden. Auf Grund dieses Status wurden die turnusmäßigen flächendeckenden Tuberkulintests der Rinder auf Vorliegen einer Tuberkuloseinfektion eingestellt. Die Diagnose der Rindertuberkulose stützt sich gegenwärtig ausschließlich auf Schlachttieruntersuchungen und Sektionen bestimmter verendeter Tiere. In der letzten Zeit sind die Tuberkulosefälle von Rindern in Deutschland allerdings leicht angestiegen. In Südengland sind die Fallzahlen sehr hoch, dort ist der Dachs der Hauptüberträger. Tiere aus infizierten Beständen aus England haben auch schon für Ausbrüche in den Niederlanden gesorgt. Daher ist in Deutschland die Wiedereinführung der Tuberkulinisierung aller über 36 Monate alten Rinder ab 2009 geplant. Jeder Bestand wird alle drei Jahre untersucht.

Die Krankheit kann vom Rind auf den Menschen übertragen werden. Umgekehrt können Rinder aber auch durch infizierte Personen angesteckt werden. Durch die Wärmebehandlung der Milch in den Molkereien wird der Erreger abgetötet.

Erkrankte Rinder magern ab und die Lymphknoten vorwiegend im Lungen- aber auch Magen-Darmbereich können sich kalkig verändern. In den Lungen können sich tuberkulös veränderte Knoten bilden. Es handelt sich um ein langsam fortschreitendes Krankheitsbild. Es sind normalerweise nicht alle Tiere des Bestandes betroffen. Nach Feststellung der infizierten Tiere kann die Milch von den zunächst negativ getesten Tiere an die Molkerei geliefert werden. Diese kann sie allerdings nicht verwenden, weil dann in der Regel keine Exportatteste ausgestellt werden können, da die Bestände den Status tuberkulosefrei erst nach weiteren Untersuchungen, die mehrere Monate dauern, wiedererlangen. 

    

 

 

 

Benutzer: anmelden